Newsletter Geschichtswerkstatt 2021

Oktober

Fr.  01.10.2021  - 12 bis 14 Uhr
Rollstuhl gerechter Rundgang in Zusamenarbeit mit
www.zentrum-plus-diakonie.de   Geschichte der Königsallee 
Leitung: Rolf Dahlmann, Treffpunkt an  der WEMPE-Uhr/ Cornelius-Platz
(dort auch nach rund zwei Stunden das Ende)
Abschlussprogramm im oder vor dem Cafe am Kö-Bogen (auf eigene Verantwortung)

Sa. 02.10.2021 - ab 11 Uhr
Jubiläums-Rallye 75 Jahre NRW (zu Fuß ca. 7 km durch die Altstadt)
Am 23.08.1946 wurde von der britischen Militärregierung die Geburtsurkunde eines neuen Landes ausgestellt und die Hauptstadtfrage mit dem Satz entschieden: "Its capital will be Dusseldorf"
Die konstituierende Sitzung des NRW Landtags vollzog sich am 2.10.1946 in der Düsseldorfer Oper (damals eine behelfsmäßig reparierte Kriegsruine)
Leitung: Bruno Reble,
Start (einzeln oder in Mini-Gruppen) ab 11 Uhr am Stadterhebungsmonument Burgplatz mit Aushändigung eines Fragenkatalogs (oder QR-Code zum Download auf Smartphone)
Entgelt: 10 € (als Spende für Flutopfer)
Siegerehrung ab 12 h in der Altstadt (3G / Maske), der genaue Ort wird noch bekannt gegeben
Anmeldung mit Name, Tel-Nr. und Impfstatus an
info@geschichtswerkstatt-duesseldorf.de
Streckenverlauf: www.komoot.de/tour/459277451

Sa. 02.10.2021 von 14 – 17 Uhr sowie Sonn- und Feiertag von 11 – 17 Uhr
Das Museum Kaiserswerth ist wieder für Publikum geöffnet (mit Maskenpflicht und 3G-Regel)
Im Rahmen des bundesweiten Festjahres „1700 – Jahre jüdische Leben in Deutschland“ wird die Ausstellung gezeigt „Ein Haus auf der Brücke“ mit deutschen und israelischen Künstlern... mehr:
www.museum-kaiserswerth.de   unter info@hbv-kaiserswerth.de können Gruppenführungen auch außerhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.

Di. 05.10.2021 um 19 Uhr

im Kino Metropol, Brunnenstr.20, 40223 Düsseldorf
Dokumentarfilm Walter Kaufmann - Welch ein Leben!
Schillernder als jedes Drehbuch ist das Leben von Walter Kaufmann
gestorben am 15.4. im Alter von 97 Jahren.
Die Nachricht von seinem Tod fand bundesweit und international große Beachtung; mehr... www.walterkaufmannfilm.de

Mi. 06.10.2021 - 10 bis 12 Uhr
Geschichts-Stammtisch im oder vor dem UERIGE, Bergerstr. 1, D-Altstadt 
ohne Thema, wer kütt der kütt, Gäste willkommen

Mi. 13.10.2021 - 11 bis 18 Uhr
Architektur Vernissage im Stadtmuseum, Berger Allee 2, 40213 Düsseldorf
Thema: Haifa/Bauhaus mit Fotografien von Stephanie Kloss
Die Ausstellung zeigt die wichtigsten Bauten des Internationalen Stils der Stadt Haifa in Israel,
die eine Werkstatt der Moderne war. Die Künstlerin ist anwesend.

Mi 13.10.2021  - 15 bis 16:30 Uhr
Geschichte der Oberkasseler Brücke
Rollstuhl gerechter Rundgang für Mitglieder und Freunde der Geschichtswerkstatt
Leitung: Leitung Frank Leuwer, Treffpunkt am Eiskellerberg/ Eingang Kunstakademie
Eintritt: kostenlos  (Im Anschluss an den Rundgang kann gerne zugunsten Kinderhospiz Regenbogenland gespendet werden)
Bitte vorherige Anmeldung an frank.leuwer@gmail.com

So. 24.10.2021 - 11 bis 13 Uhr
(VHS-Rundgang) Der Nordfriedhof - Das horizontale Who is Who
Mit 70 Hektar und über die 200.000 bestatteten Personen der größte Friedhof in Düsseldorf
Wir besuchen die Grabstätten von berühmten Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wirtschaft.
Daneben lassen wir uns von der botanischen Vielfalt der Anlage begeistern.
Leitung: Rolf Dahlmann (in Vertretung für Frank Leuwer)
Treffpunkt: Haupteingang Nordfriedhof, Entgelt: 6,- € (mindestens 10 Teilnehmende) Bitte anmelden und Kursinfo beachten (wg. Corona)
vhs.duesseldorf.de/vhs/allgemeinundberuflich0/austausch-und-begegnung.html

Und als Digestif eine Glosse von Dieter Jaeger zum NRW Jubiläum ...
Der Behrensbau  Bon appetit

September

Wenn September-Regen den Weinberg trifft, so ist der Wein schlimmer als Gift. Noch schlimmer sind Sturzregenfälle, die zu riesigen Überflutungen führen.
Doch statt Sprüche zu klopfen, empfehlen wir lieber eine Spendenaktion für die Opfer: Details... s. www.geschichtswerkstatt-duesseldorf.de/archiv/2021-Spende-Flutkatastrophe.pdf
Dazu auch ein Artikel von Dieter Jaeger im
www.geschichtswerkstatt-duesseldorf.blogspot.com 
Der BACH als Gefahr - wenn die DÜSSEL ihr Bett verlässt

Veranstaltungen im September

Mi. 08.09.2021 von 10 bis 12 Uhr, Geschichts-Stammtisch im UERIGE,
Bergerstr.1, D-Altstadt, Ohne Programm, Gäste willkommen, "wer kütt, der kütt"

So. 12.09.2021 von 15 bis 16 Uhr
Führung am Tag des Offenen Denkmals im Stadtmuseum, Berger Allee 2
mehr: www.duesseldorf.de/stadtmuseum/veranstaltungen/detail/newsdetail/tag-des-offenen-denkmals-verkleidung-und-maskerade-als-instrumente-hoefischer-repraesentation.html

Rundgänge und Radtouren mit der Volkshochschule
Die Teilnahme muss vorher bei der VHS angemeldet und bezahlt werden, z.B. über folgenden Link. Gruppengröße: mindestens 10 (sonst fällt der Kurs aus)
Außerdem müssen alle Teilnehmenden den 3G-Nachweis erbringen (geimpft, genesen oder getestet) Dies wird in einer Anwesenheitsliste namentlich dokumentiert.

So. 12.09.2021 - 11 bis 14 Uhr
VHS-Radtour: Rund um den Flughafen
Im Jahr 1911, vor 110 Jahren, landete Graf Zeppelin mit seinem Luftschiff auf der Golzheimer Heide.
Dort zwischen ehemaligen Sümpfen und Heide, weit vor den Toren der Stadt, entstand einer der größten Flughäfen Deutschlands.
Leitung: Manfred Hebenstreit, Treffpunkt: Stadtbücherei Unterrath, Kalkumer-/Eckenerstraße, Entgelt: EUR 6,00

Sa. 18.09.2021 - 14 bis 16 Uhr
VHS-Altstadtrundgang - humorvoll und heiter:
Düsseldorf aus der Sicht von Reisenden, Schriftstellern und Künstlern.
Diese Exkursion ist ein unterhaltsames und höchst launiges Erlebnis.
Leitung: Michael Vetten, Treffpunkt: Jan Wellem Reiterstandbild vor dem Rathaus, Entgelt EUR 6,00

So. 19.09.2021 - 11 bis 14:30 Uhr
VHS Radtour: Jüdisches Leben in Düsseldorf
Schon kurze Zeit nach der Befreiung gründete eine kleine Gruppe Überlebender eine neue jüdische Gemeinde in Düsseldorf. Gut 70 Jahre später ist sie mit rund 7000 Mitgliedern die drittgrößte Jüdische Gemeinde in Deutschland. Auf der Rundfahrt besuchen wir eine Reihe von Orten, wo das jüdische Gemeindeleben in Düsseldorf sichtbar wird.
(nur Außenbesichtigungen) Fahrstrecke ca. 25 km
Leitung: Rolf Dahlmann, Treffpunkt: Schlossturm/Burgplatz, Entgelt EUR 6,00

So. 26.09.2021 - 11 bis 13 Uhr
VHS-Rundgang: 125 Jahre Oberkasseler Brücke
Die erste Verbindung zwischen zwei Stadtteilen und Aufbruch in eine neue Ära.
Erzählt wird die Historie dieser Verbindung, warum "fliegende Brücken" nicht fliegen können,
von mächtigen Löwen bis zu kleinen Goliats.
Leitung: Frank Leuwer, Treffpunkt: Eingang Kunstakademie Eiskellerberg, Entgelt: EUR 6,00

Weitere Veranstaltungen bis Jahresende
s. VHS Düsseldorf > Fachbereich Geschichte > Rundgänge, Exkursionen

Ausblick Oktober

Sa. 02.10.2021 - ab 11 Uhr
Jubiläums-Rallye 75 Jahre NRW (zu Fuß ca. 7 km durch die Altstadt)
Am 23.08.1946 wurde von der britischen Militärregierung die Geburtsurkunde eines neuen Landes ausgestellt und die Hauptstadtfrage mit dem Satz entschieden: "Its capital will be Dusseldorf"
Die konstituierende Sitzung des NRW Landtags vollzog sich am 2.10.1946 in der Düsseldorfer Oper (damals eine behelfsmäßig reparierte Kriegsruine)
Leitung: Bruno Reble, Start am Stadterhebungsmonument Burgplatz,
Entgelt: 10 € (als Spende für Flutopfer), Siegerehrung: ab 12 h
Anmeldung mit Name, Tel-Nr. und Impfstatus an info@geschichtswerkstatt-duesseldorf.de
Streckenverlauf: www.komoot.de/tour/459277451

Sa. 02.10.2021 - ab 19 Uhr
2. Düsseldorfer Swing & Boogie Night im Stadtmuseum Düsseldorf
weitere Infos und Tickets im Vorverkauf bei... www.eventbrite.de 
Keep swinging and have fun!

Übrigens...
Die Initiative "Kiefernstraße" wird 40 und feiert dies mit einem bunten Programm bis 5.9.2021
Dabei bekommt der Dorfplatz der Kiefernstraße einen neuen Anstrich.
Regie: Klaus Klinger von www.40grad-urbanart.de 
Es gibt Workshops für Kinder über Graffiti, Upcycling und Rap.
Sogar Erwachsene sind dort zugelassen, aber nur wenn geimpft, genesen oder getestet.

Sonderausgabe: Hurra wir dürfen wieder reisen!

Am 4.September 2021 fahren wir nach Essen in die Zeche Zollverein
zur Ausstellung „100 Jahre Joseph Beuys - die unsichtbare Skulptur"
Veranstalter: Rebstock-Reisen in Kooperation mit den Volkshochschulen Meerbusch, Langenfeld, Dormagen und der Geschichtswerkstatt Düsseldorf
Abfahrt des Reisebusses in Düsseldorf, Meerbusch und bei genügend Anmeldungen (mindestens sechs Personen) Langenfeld und Dormagen.
Preis: 59,00 Euro pro Person mit Erläuterungen im Bus, Eintritt und Führung in der Ausstellung
Anmeldeschluss: 04.08.21 - Mindestteilnehmerzahl: 25
Details zur Ausstellung bei:Die Unsichtbare Skulptur (zollverein.de)

click me big
Für Familien mit Kindern gibt es ein Quiz, um abstrakte Begriffe wie Kunst, Demokratie und Ökologie für unsere Jüngsten zugänglich zu machen...
{--- zum Lesen hier klicken
Eine Aufgabe lautet: Schau dir die Vitrine an mit dem langen Papierstreifen-Bild. Es heißt „Diagramma Terremoto“, übersetzt: „Schaubild eines Erdbebens“ und zeigt die Schwingungen von Erdstößen.
Joseph Beuys hat dieses Kunstwerk geschaffen, als es 1980 ein sehr schlimmes Erdbeben in Italien gab. Das Geld, das er für das Bild bekam, spendete er an die Menschen, die das Geld dringend brauchten, um ihre Häuser wieder aufzubauen.
Frage:
Wie heißt das Gerät, das die Schwingungen von Erdbeben aufzeichnen kann?

Natürlich könnten versierte Kinder das Ergebnis auch googeln, aber zu mehreren durch eine Ausstellung gehen und Quizaufgaben lösen, ist viel interessanter.

Und was lernen wir? Die wahre Kunst besteht nicht darin, ein paar Papierschnipsel in einer Glasvitrine zu deponieren, sondern etwas zu machen, was die Leute zum Nachdenken bringt, zum miteinander Reden und zum Handeln.

Also, freuen wir uns, am 4.September einen vergnüglichen und interessanten Tag zu verleben und gemeinsam mit aufgeschlossenen Menschen etwas Neues zu endecken.
Wer ist dabei? Anmeldung bei Henriette Brückmann c/o Rebstock-Reisen...
Tel: 0211 - 929 644 80 oder Mail an kontakt@rebstock-reisen.de

Und vielleicht findet sich bei dieser Gelegenheit eine unternehmungslustige Gruppe für weitere Reisen mit der Geschichtswerkstatt... Ziele gibt es genug!
Was fehlte war lange Zeit die Reiselust. Aber die gewinnen wir langsam wieder zurück.

Juli

Im Juli muss braten, was im Herbst soll geraten.
Also packen wir's an, liebe Mitglieder und Follower der Geschichtswerkstatt...

So. 04.07.2021 - 14 bis 17 Uhr
(VHS-Radtour) "Rund um den Flughafen"
Im Jahr 1911, vor 110 Jahren, landete Graf Ferdinand Zeppelin mit seinem Luftschiff auf der Golzheimer Heide. Auf dem Exerzierplatz, weit vor den Toren der Stadt, wurde einer der größten Flughäfen Deutschlands gebaut. Zwischen ehemaligen Sümpfen und Heide wird von Mönchen und Motoren, Alter Burg und neuem Hangar berichtet. Es gibt viel Bemerkenswertes von der Entwicklung des Airports, über Stadt- und Industriegeschichte zu er-fahren.
Leitung: Manfred Hebenstreit, Treffpunkt: Stadtbücherei Unterrath, Kalkumer-/Eckenerstraße
Entgelt: 6,-€, Anmeldung bei Manfred Hebenstreit
info@geschichtswerkstatt-duesseldorf.de


Mi. 07.07.2021 - 10 bis 12 Uhr
Geschichts-Matinee in oder vor dem UERIGE, Berger Str.1, D-Altstadt
Bei einem "Lecker Dröppke" wollen wir uns darüber freuen, dass wir noch aktiv und munter sind und Zukunftspläne schmieden.

So. 25.7.21 - 15 bis 18 Uhr
Stadtmuseum, Berger Allee 2, 40213 Düsseldorf
Jazz-Konzert im Rosengarten mit THE STEP TWINS - Swing, Blues, Boogie, Rock’n’Roll and more
www.eventbrite.de/e/jazz-im-rosengarten-des-stadtmuseums-mit-the-step-twins-tickets-159820087183
oder Besuch der aktuellen Architektur-Ausstellung

Austellung bis 22.August
im Heinrich-Heine-Institut, Bilker Str..12, 40213 Düsseldorf
Paris, die schöne Zauberstadt www.duesseldorf.de/heineinstitut/museum/sonder/paris.html

Fotografien von André Kertész und Texte von Heinrich Heine
Fast 100 Jahre liegen zwischen der Ankunft des Dichters Heinrich Heine und des Fotografen André Kertész in der Weltmetropole Paris. Und doch ist es der gleiche Zauber, den diese Stadt mit ihrem rev0lutionären Flair und ihrer französischen Lebensart auf die Neuangekommenen ausübt.
Das tägliche Leben auf den Pariser Straßen ist beiden Inspiration und Motiv.
Wer hat Interesse an einem Ausstellungsbesuch oder
einem Rundgang durch Paris auf den Spuren von Heinrich Heine?
Inspirationen finden sich hier... www.reble.net/tour/roadbook-paris-rundgang.pdf

Als Aperitif empfehlen wir die Glosse von Dieter Jaeger im Web-Blog...
http://geschichtswerkstatt-duesseldorf.blogspot.com/
"Kunst und Kultur in Flingern SÜD" Bon appetit 

Juni

Auf nass-kalten Mai kommt ein warmer Juni herbei.
Und sinkt die Inzidenz weiter in Raten,
können wir uns gemeinsam ins Freie wagen.

Trotz aller Euphorie wollen wir dabei nicht über die Stränge schlagen:
Alle Exkursionen nur unter Beachtung der Corona-Schutzvorschriften, wie Sicherheitsabstand, reduzierte Teilnehmerzahlen und das Tragen von Masken, wo es in Düsseldorf vorgeschrieben ist.

Beipiel für eine Veranstaltung mit Auflagen war die Radtour vom 30 Mai:
"Auf den Spuren von Joseph Beuys: Ist das Kunst oder kann das weg?"
hier eine Aufzeichnung... www.komoot.de/tour/379787844?ref=wtd

Für Juni ist geplant:

So. 20.06.2021 Radtour mit Bruno Reble: Kriegerdenkmäler in Düsseldorf
Treffpunkt: 11 Uhr in der Nähe vom Rheinturm
Für Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos.
Nichtmitglieder zahlen einen Obolus von 5 €/Person
Gefahren wird in pandemisch angepassten Gruppen
Anmeldung mit Name, Tel-Nr. und Mitgliedschaft an
info@geschichtswerkstatt-duesseldorf.de

Sa. 26.06.2021 Beuys-Rundgang mit Dietmar Schönhoff
Verfasser des Buches „Mit Beuys durch Düsseldorf“
Treffpunkt: 14 Uhr. Der Rundgang ist ausgebucht.
Die gemeldeten Teilnehmer/innen werden ca. 1 Woche vorher über den Treffunkt informiert von michaelvetten@web.de

Abschließend im Web-Blog noch eine Glosse von Dieter Jaeger...
"Übrigens gefall ich mir prächtig hier!"
Der begnadete Komponist Felix Mendelssohn Bartholdy über seine Zeit in Düsseldorf s. geschichtswerkstatt-duesseldorf.blogspot.com
Bon chance!

Mai

Wegen der Pandemie entfallen leider alle Veranstaltungen der Volkshochschule bis zu den Sommerferien; stattdessen in Eigenregie Exkursionen möglich zum Thema: 100 Jahre Joseph Beuys

Sa. 15.05.2021 geplanter Rundgang mit Michael Vetten und Dietmar Schönhoff, Verfasser des Buches „Mit Beuys durch Düsseldorf“
Da schon länger augebucht bietet die Geschichtswerkstatt einen weiteren Rundgang im Juni
Sa. 26.06.2021 "Mit Beuys durch Düsseldorf - eine Spurensuche"
Treffpunkt: 14 Uhr auf der Haroldstraße (genauer Ort wird beim Anmelden mitgeteilt)
Für Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos, Nichtmitglieder zahlen einen Obulus von 5 €/Person.
Anmeldung mit Angabe der Personen, Tel-Nr. und Mitgliedschaft bei Michael Vetten; falls die Veranstaltungen ausfallen, erfolgt eine Benachrichtigung.

Für Velo-Freunde bietet Bruno Reble eine Beuys-Radtour
So. 30.05.2021 "Ist das Kunst oder kann das weg"
Treffpunkt: 11 Uhr - Johannes-Rau-Platz (Apollo)
Auf einem Rundkurs von ca. 20 km zeigen wir an 10 Stationen wichtige Werke des Aktionskünstlers Joseph Beuys, der am 12.05.2021 hundert Jahre alt geworden wäre
Achtung: keine geführte Tour im herkömmlichen Sinne, sondern mit pandemisch angepasster Gruppenstärke, d.h. aktuell mit 2 Personen, bestehend aus Tourenleitung + Vertretung.
Wer darüber hinaus teilnehmen möchte, kann die Strecke zeitversetzt in Eigenregie befahren.
Streckenplan siehe www.komoot.de/tour/312357520?ref=wtd
Für Mitglieder ist die Fahrt kostenlos, Nichtmitglieder zahlen einen Obulus von 5 €/Person und erhalten dafür ein Roadbook mit genauer Beschreibung.

Abschließend noch eine Glosse von Dieter Jaeger bei blogspot.com
Joseph Beuys – ein „enfant terrible“ der Kunstakademie Düsseldorf
Bon amüsemang

April

Zuerst die gute Nachricht: Corona ist auf dem Rückzug. Alle Veranstaltungen sind wieder möglich. Wir freuen uns wie Bolle.
Und nun die schlechte Nachricht: Dies ist ein April-Newsletter!
Wer wissen will, wie's wirklich steht, liest die Ostergrüße unseres Schriftführers... Infobrief Ostern (geschichtswerkstatt-duesseldorf.de)

Aber zumindest ist das Auferstehungsfest gerettet, denn als Ostergeschenk gibt es ein virtuelles Quizturnier von Mittwoch, 31.3. bis 7.4. Details: Duesseldorf lebt – Die Stadtführer im Rheinland
In dieser Zeit bieten Karsten und seine Crew allabendlich zwei Slots, um 20:00 und 22:00 Uhr.
Es handelt sich um ein 90-minütiges Quiz von 6-10 Freunden oder Kollegen, die gegeneinander in ZOOM antreten. Die Gewinner versammeln sich zu einem Finale am Samstag, 10.04.
Rückfragen telefonisch +49 172 204 5658
Anmeldung und Slotreservierung an carsten@duesseldorflebt.de

Auch das Stadtmuseum bleibt geöffnet mit der Sonderausstellung „Bert Gerresheim“ bis 25.Juli. Teilnahmebeschränkungen sind zu beachten und eine vorherige telefonische Anmeldung unter 0211-899-6170

Stadtführungen nach Ostern
Es sieht trübe aus; bis 22.4. hat die Volkshochschule alles storniert:
Alle Infos auf vhs.duesseldorf.de/vhs/allgemeinundberuflich0/austausch-und-begegnung.html

Ausblick Mai
100 Jahre Joseph Beuys: Der Rundgang am Sa. 15.05.2021 ist ausgebucht
und wird durchgeführt von Dietmar Schönhoff, Verfasser des Buches „Mit Beuys durch Düsseldorf“.
Wegen der großen Nachfrage bietet die Geschichtswerkstatt einen weiteren Rundgang
im Juni
am 26.06.2021 "Mit Beuys durch Düsseldorf - eine Spurensuche"
Treffpunkt: 14 Uhr - Johannes-Rau-Platz
FFür Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos, Nichtmitglieder zahlen einen Obolus von 5 €/Person
Anmeldung mit Angabe der Personen, Tel-Nr. und Mitgliedschaft bei michaelvetten@web.de

Solidarität als Lebensaufgabebr>Wir trauern um Udo Achten * 24.11.1943 † 06.02.2021
https://trauer.sueddeutsche.de/todesanzeige/udo-achten-
Udo war einer von uns, der bei lokalen und sozialen Brennpunkten
klare Positionen bezogen hat.
Herausgeber von: "Düsseldorf zu Fuß"
mit 19 Stadtrundgängen durch Geschichte und Gegenwart
Der Klassiker unter den sozial engagierten Stadtführungen,
enthält auch Beiträge von Wulf Metzmacher, Dieter Jaeger,
Albert Rozsai und Thomas Bernhardt. Klartext Verlag 2009, 20€

Zum krönenden Corona-Abschluss ein Digestiv von Dieter Jaeger:
"Hurra, ich bin geimpft!"
mehr bei geschichtswerkstatt-duesseldorf.blogspot.com
Möge euch allen dieser Ausspruch recht bald von den Lippen rieseln
und fröhliche Ostern trotz alledem!

März

Im März keine Veranstaltungen mit der Volkshochschule:
So.21.03.2021 war ein Rundgang geplant.
Ich bin doch nicht geck - Erinnerungen an Hans Müller-Schlösser (zum 65sten Todestag) Leitung: Manfred Hebenstreit (fällt ersatzlos aus wg. Corona)

April ist noch ungewiss. Man kann sich aber über folgenden Link informieren und anmelden:
https://vhs.duesseldorf.de/vhs/allgemeinundberuflich0/austausch-und-begegnung.html?kathaupt=1&katid=1564&katvaterid=1519&katname=Rundgaenge+-+Exkursionen
Di. 13.04.2021 Rundgang mit Rolf Dahlmann: Kindheit und Jugend von Harry Heine
Sa. 17.04.2021 Rundgang mit Michael Vetten: Altstadtrundgang, humorvoll und heiter
Do. 22.04.2021 Rundgang mit Frank Leuwer: Die Ratinger - spannende Historie

Ausblick Mai:
Joseph Beuys. ein weltbekannter Düsseldorfer Aktionskünstler wäre am 12.05.2021 hundert Jahre alt geworden. Deshalb planen wir einen Rundgang auf seinen Spuren.
Treffpunkt Sa. 15.05.2021 - 14:00 Uhr am Johannes-Rau-Platz
Verantwortlich: Geschichtswerkstatt Düsseldorf c/o Michael Vetten
Leitung: Dietmar Schönhoff, Autor des Buches "Mit Beuys durch Düsseldorf"
leider vergriffen, als Ersatz empfehlen wir de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Beuys
Max. 15 Teilnehmende, Entgelt: EUR 5,- (frei für Mitglieder der Geschichtswerkstatt)

Rückblick Februar:
Vor 145 Jahren, am 6.Februar 1876, beginnt mit der "Pädsbahn"
die Geschichte des schienengebundenen Nahverkehrs in Düsseldorf.
Dazu im Web-Blog eine Glosse von Dieter Jaeger "Vor Hutnadeln wird gewarnt!"
Bon amüsemang!

HAM'ZI noch Fragen ?
Etwa die folgende: Auf einer Landkarte von Düsseldorf und Umgebung findet man an mehreren Stellen einen roten Kreis mit 8 Zacken und der Beschreibung "Motte“.
Aber warum? Kann es sein, dass hier Corona-Impfstoffe gelagert werden?
Unsere Lokalzeit-Spürnase Hamzi Ismail hat das Geheimnis für uns gelüftet...
https://www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit/duesseldorf/videos/video-hamzi-ne-frage--motte-100.html

Februar

Wenn's im Februar regnet oder schneit, bleibt der Logdown bis zur Osterzeit.
Und wenn der Virus sich nicht verliert, die Misere wohl noch bis Pfingsten regiert.
Es wird also Zeit, liebe Mitglieder und Follower der Geschichtswerkstatt,
dass wir uns über das Leben danach ein paar Gedanken machen...

Wie wär's im Herbst mit einer Gruppenreise an die Mosel ?
mit Stadtrundgang in Trier, Weinprobe und Bootsfahrt. Karin Michaeli ist dort geboren und würde uns gerne ihre Heimat zeigen. Als Einstieg hat sie einen lesenswerten Artikel in unser Archiv gestellt:
Düsseldorf – Geburtsstadt des Patenweins im Dritten Reich
Download als PDF bei
geschichtswerkstatt-duesseldorf.de/archiv/D-weinpatenschaft.pdf
ein Beitrag zum Thema Propaganda und wie ein Terrorregime nicht nur gnadenlos mit der "Peitsche" regiert, sondern auch versucht, mit "Zuckerbrot" die Volksseele zu umschmeicheln.
Wer Lust hat mitzufahren, wendet sich bitte an
info@geschichtswerkstatt-duesseldorf.de
und erhält weitere Infos über die Reisevorbereitungen.
Es kann übrigens jede(r) mitfahren (ob Mitglied oder ohne), sofern Entdeckungsfreude vorhanden und die Bereitschaft mit aufgeschlossenen Menschen etwas Neues zu erleben.

Feedback immer gern erbeten,
auch bei den geplanten Veranstaltungen der Geschichtswerkstatt mit der Volkshochschule;
Details s. vhs.duesseldorf.de/vhs/allgemeinundberuflich0/austausch-und-begegnung.html
So. 21.03.2021 Rundg.mit M.Hebenstreit: Erinnerungen Hans Müller-Schlösser
Di. 13.04.2021 Rundgang mit Rolf Dahlmann:Kindheit und Jugend Harry Heine
Sa. 17.04.2021 Rundgang mit M.Vetten: Altstadtrundgang, humorvoll und heiter
Do. 22.04.2021 Rundgang mit Frank Leuwer: Die Ratinger - spannende Historie
So. 06.06.2021 Rundgang mit Frank Leuwer und Dieter Pauly: Der Nordfriedhof
So. 20.06.2021 Radtour mit Bruno Reble: Kriegerdenkmäler in Düsseldorf
So. 04.07.2021 Radtour mit Manfred Hebenstreit: Rund um den Flughafen

Alle VHS-Veranstaltungen haben in der Regel nur einen Referenten (Ausnahme am 6.6.) Gerne wollen wir den Frauenanteil erhöhen und Teambildungen fördern. Wer traut sich?

Auch bei den folgenden Planungen wäre die Verantwortlichkeit gut bei einem Team aufgehoben:

25.März 2021
Vor 125 Jahren wird die Rheinische Bahngesellschaft AG gegründet.
Wie wär's mit einer gemeinsamen Straßenbahnfahrt ...
geschichtswerkstatt-duesseldorf.de/archiv/Die-letzten-sieben-Strassenbahnen

12.Mai 2021
ein deutscher Aktionskünstler wäre 100 Jahre alt geworden.
Sein Name: Joseph Beuys, Bildhauer, Zeichner und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf.
Seine zentrale These: "Jeder Mensch ist ein Künstler"
Deshalb planen wir an diesem Tag eine Tour: "Auf den Spuren von Joseph Beuys" Wer mitwirken möchte, bitte melden.

27.Mai 2021
Vor 18 Jahren wurden die ersten Stolpersteine in Düsseldorf verlegt.
Derzeit sind es über 300 im gesamten Stadtgebiet.
Die „Stolpersteine“ gehen zurück auf eine Initiative des Künstlers Günter Demnig.
Sie erinnern an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft;
mehr bei www.gedenk-dus.de/stolpersteine.html
Eine Exkursion "Auf den Spuren der Geschichte" ist in Planung.

30.Mai 2021
Vor 125 Jahren wird der Hafen an der Lausward eröffnet. Ein Rundgang wird vorbereitet.

23.August 2021
Vor 75 Jahren wird das Land Nordrhein-Westfalen mit der Landeshauptstadt Düsseldorf gegründet.
Dazu veranstalten wir eine Radtour "75 Jahre NRW", die auch individuell als Rallye abgefahren
werden kann. Wer macht mit bei der Organisation?

Zum Abschluss im Blogspot ein bitterer Digestif von Dieter Jaeger über das große Kneipensterben
geschichtswerkstatt-duesseldorf.blogspot.com/

Januar

Der Corona-Jahrgang 2020 hatte es in sich und brachte unser Vereinsleben fast zum Erliegen.
Trotzdem haben wir uns - so gut es ging - behauptet und neue Konzepte entwickelt, z.B. beim Geburtstag von Heinrich Heine am 13.DEZ mit Online Aktiviäten bei youTube zusammen mit unserem Partner "Düsseldorf lebt". Zu nennen wäre ein Stadt-Quiz, eine Rallye und virtuelle Heine-Lesungen;
im Netz abrufbar unter www.youtube.com/channel/  
Verbesserungen sind noch möglich!

Wie geht es nun weiter?

Nehmen wir als Beispiel Bert Gerresheim, ein Düsseldorfer Urgestein, Bildhauer und Grafiker.
Am 8.OKT 2020 sollte er an seinem 85. Geburtstag durch ein buntes Programm geehrt werden. Doch die geplanten Feierlichkeiten mussten leider umdisponiert werden.
Trotzdem hat uns der Meister eine Bleiftstiftskizze hinter- lassen (s.Abb.)
Welche Botschaft könnte damit verbunden sein?
Ein Schelm im Narrengewand (vielleicht der Hoppeditz) zeigt uns im Narrenspiegel das Jahr 2021; alles ein wenig diffus und orakelhaft.
Die drei Zipfel seiner Narrenkappe verkörpern die rheinische Trinität von Tod, Kasper und Bergischer Löwe, die unsereins zum Hinterfragen unserer Rolle im Lebensspiel verleiten soll.
An seiner Seite hockt die weise Eule als einsatzbereite Assistentin. In der Rechten hält Hoppeditz die Pritsche zum Verteilen von Kopfschlägen, damit das Denken angeregt werde. Schaun wir mal, ob wir mehr wissen nach seiner Beerdigung am Aschermittwoch 17.FEB?
Auf jeden Fall werden der Fisch und seine Beigaben in diesem Jahr etwas trockener ausfallen.

Das Wichtigste zum Schluss: bleibt gesund und munter!   Wir wünschen euch trotz aller Beschränkungen schöne Tage und ein erfolgreiches 2021.